Startseite
  Archiv
  Traurig
  Meine Probleme
  Gedichte
  Meine Freunde =)
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/speedygirl14

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo Leute.

Das was jetzt folgt soll kein Anreitz sein es auch zu tun. Es soll euch lediglich zeigen, dass das was ich mache weh tut und nichts als Schmerzen bereitet. Mir hilft es vielleicht aber ich weiss auch, das es falsch ist was ich mache. Fragt mich nicht warum und wieso, denn ich werde euch antworten..."Ich weiss es nicht". Ich will nur Aufmerksamkeit...NEIN, das ist es nicht...es ist meine Art mit Kummer und Schmerz umzugehen. Glaubt mir es ist nicht einfach das zu schreiben, denn man gilt immer gleich als durchgeknallt und phsychisch krank. Aber ich will aufmerksam machen. Auf ein Problem, dass es  weltweit gibt und mit dem sich viele Mädchen und auch einige Jungen, Schmerzen zufügen und sich selbst verstümmeln. Die meistens machen es, weil sie mal enttäuscht oder auf gut Deutsch gesagt "verarscht" wurden. Und nun nochmal zum Schluss...

"Macht es NICHT, es schadet euch nur und reißt euch vll. irgendwann in denAbgrund."

DANKE !!!

__________________________________________________________

Wer bist du?

Nichts.

Warum nichts?

Weil ich nichts bin.

Aber du bist hier.

Ja.

Warum?

Weil ich dachte, hier wäre ich allein.

Willst du allein sein?

Oft.

Du blutest.

Ich weiß.

Tut’s weh?

Nein.

Wer hat das getan?

Ich.

Warum?

Weil ich sonst nicht glaube, dass ich lebe.

Willst du denn leben?

Ich weiß nicht.

Wärst du lieber tot?

Vielleicht.

Warum schneidest du?

Damit ich Schmerzen habe.

Sind da noch mehr Schmerzen?

Ja.

Wo?

In mir drin.

Woher kommen die?

Man hat mir wehgetan.

Wer?

Möchte ich nicht sagen.

Zeigst du mir deine Narben?

Nein.

Warum nicht?

Es geht niemanden was an.

Wie soll ich dir dann helfen?

Mir kann keiner helfen.

Willst du denn nicht, dass ich es versuche?

Nein.

Wohin gehst du?

Weg von dir.

Was tust du jetzt?

leiden...

Wie?

Ich tue das, wozu du nie den Mut hättest.

schneiden?

Ja.

Warum?

Weil ich dumm bin. Dumm und hässlich.

Das stimmt nicht.

Na und? Ich gehe jetzt.

Aber du kommst wieder?

Ja.

Und redest wieder mit mir?

Ja.

Und danach wirst du wieder gehen?

Ja.

Was mache ich, wenn du nicht wiederkommst?

 

BETEN...

 


 

Ein Messer
ein Schnitt ins eigene Fleisch
Blut
Erlösung
da ist es endlich!
Da ist das Gefühl von Freiheit
ein helles Licht im Dunkeln
Ritzen ist wie ein Dopingmittel
Kurz anhaltend aber wirksam
Wenn es jemand merkt gibt's ärger
aber nur so lange,
bis sie merken, dass es nichts bringt!
Ein Messer
ein Schnitt ins eigene Fleisch
ich kann nicht anders,
kann meine Gefühle nicht anders loswerden!
Ein Messer
ein Schnitt ins eigene Fleisch
wird das das Ende meines Lebens?

NEIN!
Ich brauche es nur ab und zu
den kleinen Schmerz der die anderen übertönen soll!
Zumindest für kurze Zeit!
 
 


 

 

*SeLbStmOrd*

Es war Nacht, tief in der Nacht. Alles schläft. Nur ich war noch wach. Am Bettrand saß ich, weiß es noch genau . Mit einer Rasierklinge in der Hand. “Jetzt liegt es in deiner Hand. Dein Leben. Jetzt kannst du es auslöschen”, hat eine Stimme in meinem Kopf geflüstert. Ich hab es getan. Immer tiefer hab ich geritzt. Dann wurde plötzlich alles dunkelrot um mich herum. Ich schloss meine Augen. Dann plötzlich erschien sie. Wunderschön, eine Schwarze Rose in der Hand und Schwarze Flügel auf dem Rücken. Der Gesichtsausdruck so unendlich traurig.... Sie war ein Todesengel..... Plötzlich schrie ich :” ICH WILL DOCH LEBEN!!!!!!” und sie sagte mit ihrer unendlich schönen Stimme:” Wenn du mich siehst ist es schon zu spät.....”

 

 

 

Rote Linien

             Meine Arme voller roter Linien,

Manche schon weiß, manche rosa, andere noch immer rot.

Schneiden, schneiden und noch mal schneiden,

alles nur um den inneren schmerz zu vertreiben.

Sterben will ich nicht, NEIN!!!

Dazu sind die Ritze zu klein.

Nicht tief genug und von der Ader zu weit entfernt.

Auch der Gedanke zu sterben, ist zu weit entfernt.

Will wirklich nur diesen schmerz vertreiben.

Die einzige Möglichkeit ist Fressen, Kotzen oder schneiden.

Rasierklingen, Scherben, Messer alles geht.

Das Blut kommt, der innere schmerz geht.

Über den schmerz habe ich die Macht,

aber das schneiden ist eine gefährliche sucht!



Ich bin davon abgekommen ich wollte euch bloß mal zeigen wie scheiße zu was ist und ich bin froh das ich das nicht mehr mache.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung